Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 28.

Freitag, 17. Februar 2017, 19:41

Forenbeitrag von: »ingo73«

Wie aggressiv sind mit Channa andrao?

Hallo, Channas fand ich schon immer spannend, allerdings hat mich die innerartliche Aggressivität und die Sache mit dem „Paar aus der Jungfischgruppe“ bisher abgeschreckt. Nun wie der Zufall so will, habe ich jetzt die Möglichkeit an ein Paar Channa andrao zu kommen. Zumindest, nach dem was ich gelesen habe, sind die vergleichsweise wenig aggressiv und ja auch relativ klein (Sie sollen so zwischen 12 und 15 cm sein). Falls ich schwach werden sollte, hätte ich entweder ein 120, 200 oder 240 Liter...

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:54

Forenbeitrag von: »ingo73«

Kafi mit Ringelhechtlingen halten?

Ringelhechtlingen würde ich nach Möglichkeit immer ein Artbecken gönnen, das brauch ja auch nicht groß zu sein. Wenn schon Vergesellschaften dann kommen allenfalls Zwergpanzerwelse oder Rasboras, vielleicht Orgitterharnischwelse in Frage, Zwerggarnelen wären wohl auch eine Möglichkeit. Andere Killis halte ich für weniger geeignet, da es unter ihnen durchaus zu Reibereien kommen kann und die kleinen Hechtlinge schnell unterdrückt werden. Nothobranchius Arten sind völlig ungeeignet, die passt sowo...

Dienstag, 24. Juli 2012, 07:32

Forenbeitrag von: »ingo73«

B. simplex in „Stimmung“ bringen?

Moin. @Sascha Der Wasserstand in meinem Becken liegt nur bei guten 20 cm, daranwird es wohl nicht liegen. @Sven: Stimmt schon bisher hab ich die Männchen nicht herausgefangen. Trotzdem bin ich mir sicher das sie geschluckt haben, den das volle Maul war im Schnitt schon nach 3 oder 4 Tagen wider frei. (?? Hmm, vielleicht wurden die tragenden Männchen ja auch zu sehr von den anderen Fischen gestört und haben deshalb nicht zu Ende gebrütet??) Ich denke ich werde mal ein 40er für einen Ansatz einric...

Sonntag, 22. Juli 2012, 17:27

Forenbeitrag von: »ingo73«

B. simplex in „Stimmung“ bringen?

Hallo Die Betta simplex schwimmen jetzt ja seit gut 2 Monaten in meinem Becken. Gleich zu Anfang, hab ich auch mehrfach gesehen, dass einzelne Männchen Eier im Maul trugen, diese haben sie aber anscheinend lieber gefressen, als auszubrüten. Nun, seit einiger zeit herrscht Funkstille. Zwar schein eines der Männchen den Boss raushängen zu lassen und besetzt in voller Farbenpracht ein kleines Revier, vertreibt aber Männchen wie Weibchen gleichermaßen. Gibt es irgendwelche Tricks (größerer Wasserwec...

Donnerstag, 24. Mai 2012, 11:52

Forenbeitrag von: »ingo73«

Betta simplex, gestern bei mir eingezogen.

Hi Doch noch ein Bild des Maulbrütendes Männchens hin bekommen. Grüße Ingo

Sonntag, 20. Mai 2012, 17:20

Forenbeitrag von: »ingo73«

Betta simplex, gestern bei mir eingezogen.

Moin Bilder? Kein Problem: Eines der Männchen versteckt sich bereits mit dicken Backen im Unterholz (von dem hab ich natürlich kein Bild). Geht also gut los. Ich bin jedenfalls gespannt, wann (und ob überhaupt) ich ein paar Kleine zu Gesicht bekomme. Die Alttiere herauszufangen wird kaum machbar sein (wohin auch?) aber mit etwas Glück kann ich ja einige Jungfische Retten und in ein Aufzuchtbecken setzen, bevor sie gefressen werden. Grüße Ingo

Samstag, 12. Mai 2012, 21:32

Forenbeitrag von: »ingo73«

Betta simplex, gestern bei mir eingezogen.

Hi So, das Weibchen ist nicht länger alleine sondern hat nun gleich 5 neue Mitbewohner bekommen, die sich auch schon gut eingelebt haben. Von mir aus kann es also los gehen. Grüße Ingo

Samstag, 14. April 2012, 09:42

Forenbeitrag von: »ingo73«

Betta simplex, gestern bei mir eingezogen.

Hallo Ja war echt ärgerlich. Ich war sogar so frustriert das ich überlegt habe auf Bettas ganz zu verzichten, da seit Anfang des Jahres ziemlich viel in die Hose gegangen ist (Angefangen bei schlechtem Geschlechterverhältnis meiner Killinachzuchten, über ein ausgelaufenes Aquarium bis eben zu dem gestorbenen simplex Männchen) Aber wer will sich schon von anfänglichen Rückschlägen das Hobby vermissen lassen? In einigen Tagen wird mein einsames Weibchen einige Spielkameraden ins Becken bekommen un...

Freitag, 30. März 2012, 14:53

Forenbeitrag von: »ingo73«

Betta simplex, gestern bei mir eingezogen.

Nix ist mit Nachwuchs, aber Erstmahl Hallo. Wäre ja auch zu schön gewesen, aber es sollte nicht sein, am Sonntag sag das Männchen noch gut aus, am Montag begann es mit Flossenklemmen fraß aber noch, Dienstag wurde es zunehmend blass und apathisch, Mittwoch zeigte sich ein Schimmel auf der Haut und der Schwanzflosse, der sich trotz sofortiger Behandlung bis Donnerstag noch weiter ausdehnet. Heute ist der Fisch dann gestorben. Da ist der Frust groß. Wenigstes scheint das Weibchen nicht betroffen z...

Sonntag, 25. März 2012, 17:02

Forenbeitrag von: »ingo73«

Betta simplex, gestern bei mir eingezogen.

Hi Becken für die (hoffentlich zu erwartenden) Jungfische sind vorhanden und ein Ruhebecken für das Männchen auch. Artemia und Mikrowürmer hab ich ohnehin ständig im Angebot. Meine Beckentemperatur liegt nur mit 23°C etwas niedriger als bei euch, meint ihr ich sollte die etwas nach oben regeln? Grüße Ingo

Sonntag, 25. März 2012, 11:53

Forenbeitrag von: »ingo73«

Betta simplex, gestern bei mir eingezogen.

Hier schnell die Fotos. Das Becken (60cm) Das Männchen, hat leider eine Beule auf der Schnauze, es verhält sich aber sehr vital, neugirig und frisst gierig, ich hab daher die Hoffnung, dass es sich lediglich um ine alte Verletzung handelt und um nichts Ernstes. Und das Weibchen Grüße Ingo

Sonntag, 25. März 2012, 10:34

Forenbeitrag von: »ingo73«

Betta simplex, gestern bei mir eingezogen.

Hallo Nachdem ich lange gesucht habe, war es gestern soweit ein ein Paar (1/1) dieser Tiere sind bei mir eingezogen. Es waren leider die Letzten beiden die der Züchter abzugeben hatte, sonst hätte ich mehr genommen. Nun möchte ich natürlich so schnell wie möglich Nachwuchs erhalten um meinen, doch recht wackeligen Bestand, zu sichern. Gibt es irgendwelche Tricks (Temperatur, Wassersatand u.s.w.) um die beiden in Stimmung zu bringen oder bleibt mir nichts anderes übrig als einfach abzuwarten? Fot...

Montag, 27. Februar 2012, 08:59

Forenbeitrag von: »ingo73«

B.macrostoma auf Akadama-Bodengrund

Hallo Scheint sich ja tatsächlich noch nicht weit herumgesprochen zu haben, in anderen Foren hab ich mit dieser Frage nur Ratlosigkeit ausgelöst. Ich werde das demnächst auf jeden Fall mal aufprobieren. Übriges keine Bange, an das geplante B. simplex Becken hab ich da gar nicht gedacht, aber für einige meiner Killis wäre das toll und vermutlich folgt auf Simplex ja noch der eine oder ander Wildbetta. Grüße Ingo

Sonntag, 26. Februar 2012, 09:27

Forenbeitrag von: »ingo73«

B.macrostoma auf Akadama-Bodengrund

Hallo Ich höre in diesem Thread zum ersten mal von Akadama, finde ich ziemlich spannend. Das der pH Wert konstant auf 6 und KH auf nahe 0 ? Wie funktioniert das und wo ist der Haken? Wie Stabil beeinflusst der Boden die Wasserwerte über längere Zeit (Torf muss ja z.B. regelmäßig erneuert werden.) Wenn das so toll ist, warum hat das nicht jeder? Grüße Ingo PS. Die Fotos sind der Wahnsinn, großartige Tiere.

Montag, 13. Februar 2012, 13:50

Forenbeitrag von: »ingo73«

Wild Betta Neuling.

Hallo So, das Becken ist in zwischen eingefahren und bereit für den Einzug. Ich hab gerade im „Suche“ Bereich eine entsprechende Anfrage gepostet. Ich bin schon ganz gespannt und muss mich schon zügeln, um nicht gleich noch ein Becken für die nächste Art aufzustellen. Noch mahl vielen dank für die tolle Beratung, die ich hier von allen bekommen habe. Grüße Ingo

Donnerstag, 9. Februar 2012, 09:20

Forenbeitrag von: »ingo73«

Wild Betta Neuling.

Hallo Danke für die Erklärung, leuchtet soweit ein. Selbst wenn alle in Deutschland erhältlichen Tiere von denselben Wildfängen abstammen sollten, hätte ja quasi jeder Halter seine eigene Blutlinie dieses Stammes. Ein regelmäßiger Austausch von Tieren unter den Haltern macht also auf jeden Fall sinn. Ich hab das Becken übrigens noch weiter bepflanzt (Bacopa caroliniana und Wasserpest), außerdem habe ich daran gedacht noch etwas Eichenlaub mit ins Becken zu legen (kommt immer gut). Ich schätze ab...

Dienstag, 7. Februar 2012, 12:05

Forenbeitrag von: »ingo73«

Wild Betta Neuling.

Hi Nee, woher ich die Tiere bekommen weiß ich noch nicht, Züchter im näheren Umkreis hab ich bisher keinen gefunden und ein Versand ist momentan wohl auch keine gute Idee. Sobald des Wetter es zulässt, hoffe ich hier im Forum jemanden zu finden, der sie an mich versendet. Ich hab mal mit einem Guppyzüchter über Inzucht geredet, der hat seinen Stamm in 5 separate Linien aufgeteilt, die er nach einigen Generationen der Inzucht immer wider miteinander kombiniert. Grüße Ingo

Dienstag, 7. Februar 2012, 11:26

Forenbeitrag von: »ingo73«

Wild Betta Neuling.

Hallo Danke für eure Antworten, ich werde das Wasser so nehmen, wie es aus der Wand kommt. Eine Sorge weniger. Ich bin aber auf eine weitere Frage gestoßen, nämlich nach der genetischen Vielfalt. Wenn man zuhause munter vor sich hinzüchtet, kommt man ja an Inzucht kaum vorbei, was über wenige Generationen sicherlich für kaum Probleme sorgen dürfte, aber langfristig ist das doch sicherlich problematisch oder überschätze ich die Sache einfach? Gibt es Bestrebungen einen möglichst breiten Genpool z...

Montag, 6. Februar 2012, 10:50

Forenbeitrag von: »ingo73«

Wild Betta Neuling.

Hallo Manfred Die Angabe GH 6-11° stammt beispielsweise von: http://www.mybettasplendens.de/bettaarten.html GH10 bis 25° findet man witzigerweise auf derselben Homepage: http://www.mybettasplendens.de/bettasimplex.html Aber z.B. auch hier: http://aquawahn.blogspot.com/2011/12/betta-simplex-der-krabi-kampffisch.html Nun, das man im Internen die unterschiedlichsten Angaben finden kann ist ja nichts Neues, deshalb wollte ich ja hier nochmal nachfragen. @Sascha Auf dein Schwimmfarn Angebot komme ich...

Sonntag, 5. Februar 2012, 19:12

Forenbeitrag von: »ingo73«

Wild Betta Neuling.

Hallo So, das Becken steht nun und läuft nun seit 2 Wochen ein. Ich hab auch gleich mal ein Bild hochgeladen. Die Bepflanzung besteht hauptsächlich aus indischem Wasserstern, von dem ich hoffe, das er schnell und dicht wuchert. In der Mitte einige kleinere Wurzeln mit Anubias, im Vordergrund ein noch kleines Büschel Javamoos und etwas das ich für Cryptocoryne halte. Etwas Wassernabel soll später die Wasseroberfläche leicht abschatten. Der Boden ist recht dunkel (dunkler, als es auf dem Bild den ...