Betta splendens "ZUCHTFORM"

Beschreibung der Zuchtform:

Wissenschaftlicher Name: Betta splendens
Deutscher Name: Siamesischer Kampffisch
Formenkreis: Betta splendens
Erstbeschreibung: keine eindeutige Quelle, da Zuchtform 
Größe: ca. 5-7 cm Körperlänge, sogenannte Giants bis 12/13 cm
Herkunft: von Hobbyzuchten und Zuchtfarmen von Hobbyisten und kommerziellen Züchtern auf der ganzen Welt
Lebensräume: da die Zuchtform in der Natur so nicht vorkommt ist der natürliche Lebensraum das Aquarium
Fortpflanzung: das Männchen baut ein Schaumnest in welches die Eier gepackt und bewacht werden, sowie die Larven für ein paar Tage 
Geschlechtsunterschiede: bei der Zuchtform können die Weibchen häufiger den kurzflossigen Männchen zum Verwechseln ähnlich sehen, daher ist die eindeutige Geschlechterunterscheidung nur am Eierstock (dem sogenannten Laichansatz) und dem Verhalten zu bestimmen


Wasserwerte zur Haltung (Zuchtform):

pH-Bereich: 6-8, auch Werte unter 6 werden toleriert
dH-Bereich: 5-25 auch Werte über 25 werden toleriert
KH-Bereich: 0-20 auch Werte über 20 werden toleriert
Temperatur: 24-30°C
Erreichbares Alter: 2,5-4 Jahre, je nach Zuchtform, Haltung und Pflege


Verhalten:

Männchen sind revierbildend, Weibchen ebenso, wobei die Ausprägung in der Regel geringer ist. Die Zuchtform ist in beiden Geschlechtern aggressiver als die Wildform. Männchen wie Weibchen sind Einzelgänger. Die Geschlechter werden nur zur Paarung zusammengesetzt. Männchen bekämpfen sich unter Umständen bis zum Tod, Weibchen ebenso. Weibchen untereinander tolerieren sich nur sehr selten auf Dauer.


Haltung im Aquarium:

Die Zuchtform sollte man nicht in Art- oder Gesellschaftshaltung pflegen. Sie sind strickte Einzelgänger, Männchen wie Weibchen. Für die Einzelhaltung haben sich Aquarien mit 12 bis 30 Liter gut bewährt.
Eine Vergesellschaftung mit anderen Fischarten sollte man nicht praktizieren.

Besonderes:
Die Zuchtform des Betta splendens gibt es in vielen verschiedenen Flossenformen, wie zum Beispiel dem Veiltail (Schleierschwanz), Halfmoon, Crowntail, Show Plakat….und sehr vielen verschiedenen Farben und Farbmustern.

Weltweit werden diese nach den Standards des International Betta Congress (IBC) gezüchtet, ausgestellt und bewertet.


Hinweis:
Die Aggressivität ist den Betta splendens angeboren. Bei der Zuchtform des Betta splendens ist diese aber mehr ausgeprägt. Dies gilt für Männchen wie Weibchen, weshalb die Haltung im Aquarium ebenfalls abweicht. Die Gründe für die ausgeprägte Aggressivität sind vielfältig und beginnen bereits vor mehreren Hundert Jahren in Asien.

Viagra Dosierung ​​unterscheidet sich von den ​​Herstellern und Sie müssen ​​aufpassen, was Sie es viagra 100mg packen, die größte und ​​effektivste, aber teuer.