Hier findet ihr häufige Fragen zum Thema Kampffischzucht und Kampffischhaltung.

Frage: Wieso verwendet man bei der Kampffischzucht keinen Bodengrund?
Antwort: Ein Zuchtaquarium ohne Bodengrund erleichtert das Säubern des Beckens. Des weiteren ist es für das Männchen einfacher herausgefallene Eier oder Junge schneller zu finden. Mit Bodengrund ist aber ebenfalls eine Zucht möglich. Man sollte allerdings dem Männchen eine Nestbauhilfe geben und darunter eine Schieferplatte oder ähnliches legen, um dem Männchen das Aufsammeln der Eier zu erleichtern.

Frage: Worin liegen die Unterschiede zwischen einem 60 Liter Zuchtaquarium und einem 10 Liter Zuchtaquarium?
Antwort: Bei einem 60 Liter Aquarium wachsen die Jungfische zum Teil schneller. Ein Nachteil dieser Aquariengröße kann sein, dass man die Jungen nicht immer gezielt füttern kann. Bei einem 10 Liter Aquarium hingegen ist die gezielte Fütterung einfacher. Allerdings ist es manchmal schwer die Wasserqualität zu halten.

Frage: Woran erkenne ich, dass ein Weibchen paarungsbereit ist?
Antwort: Das Weibchen besitzt helle Querstreifen auf dem Körper. Bei Fischen mit helleren Körperfarben wie z.B. gelb oder opaque ist die Querstreifenzeichnung fast nicht zu erkennen. Auf dem nachfolgenden Foto sind die Querstreifen des Weibchens gut erkennbar.

Frage: Bei welcher Temperatur hällt man Betta splendens am besten?
Antwort: Betta splendens hält man am besten bei 26°C.

Frage: Mein Betta splendens Männchen baut im Zuchtbecken kein Nest. Was kann ich tun?
Antwort: Eine Möglichkeit ist es die Wassertemperatur etwas zu erhöhen. Eine weitere Möglichkeit ist die Fische für einige Zeit zu trennen und sie nach ca. zwei Wochen wieder zur Zucht anzusetzen.

Frage: Muss ich das Weibchen nach der Paarung herausfangen oder kann ich es im Becken lassen?
Antwort: Bei der Zucht fängt man die Weibchen nach der Paarung aus dem Zuchtaqurium. Damit das Männchen ungestöhrt Brutpflege betreiben kann. Man sollte allerdings vorsichtig sein, damit man das Schaumnest nicht zerstört.

Frage: Meine Kampffische Paaren sich nicht. Was kann ich dagegen machen?
Antwort: Es kann unterschiedliche Gründe dafür geben, dass sich Kampffische nicht paaren. Am besten ihr lest hier mal nach Probleme bei der Zucht. Solltet ihr nichts finden könnt ihr euer Problem ins Forum posten. Wir versuchen euch dann so gut es geht weiterzuhelfen.

Frage: Woran erkenne ich ob es ein Weibchen ist?
Antwort: Die Weibchen besitzen zwischen den Ventralen einen weißen Punkt. Diesen Punkt nennt man Laichpapille oder Eipapille.

Frage: Muss ich die Jungfische sofort nach dem Schlüpfen füttern?
Antwort: Die ersten Tage nach dem Schlüpfen benötigen die Jungfische noch kein Futter, da sie sich von ihrem Dottersack ernähren.

Frage: Kann man Betta splendens mit Betta imbellis oder Betta smaragdina in einem Aquarium halten?
Antwort: Man sollte nicht Betta splendens mit Betta imbellis oder Betta smaragdina in einem Aquarium halten da diese Arten zum gleichen Artenkreis gehören. Dadurch besteht eine Kreuzungsgefahr. Und eine Kreuzung zwischen den Arten sollte man vermeiden.

Viagra Dosierung unterschiedlich sich von den ​​Herstellern und Sie müssen ​​aufpassen, was Sie es viagra 100mg packen, die größte und ​​effektivste, aber teuer.