Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kampffischforum.com - Wir schließen zum Ende April 2018 !. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. November 2012, 18:25

Kampffisch: Schaumnest geht kaputt

Hallo

Ich möchte eine Kampffisch Zucht starten und habe schon für den Nachwuchs alles vorbereitet.

Besatzung:

1 Kampffisch m

1 Kampffisch w



Aquarium

Habe eine Heizung und viele Pflanzen (damit das männchen bauen kann und das Weibchen sich verstecken kann) drinn.

Mein Kampffisch fing an zu bauen und hatte dann schon ein 4cm x 2,5 cm großes Nest.

Ich habe keinen Deckel aber ich weiß, dass sie springen. deshalb habe ich eine Folie drüber.

Aber am nächsten Tag war das Nest kaputt.

Was soll ich denn machen?

So geht es schon 1 Woche!

Danke für eure hilfe!

Lg

Smooky beta

  • »Malafunfun« ist weiblich
  • »Malafunfun« ist ein PremiumUser

Beiträge: 603

Name: Tanja

Wohnort: Labégude, Frankreich

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. November 2012, 19:06

Hi und Willkommen hier im Forum!

Eine richtige Abdeckung für das Aquarium ist ein absolutes Muss. Wie du schon sagtest können Kafis sehr gut springen. Was du aber unbedingt beachten musst ist, dass Kampffische an der Oberfläsche atmosphärische Luft atmen. Wenn du dan ganze Becken mit einer Folie beklebt hast (ich stelle mir da jetzt ein Becken mit Frischaltefolie vor :frageun: ) kann kein ausreichender Luftaustausch stattfinden. Vor allem abver finde ich es sehr umständlich, immer wieder die Folie vom Becken lösen zu müssen. Ohne Abdeckung gehts aber auf keinen Fall, denn kalte Zugluft kann für die Tiere eine Gefahr bedeuten.

Schaumnester können "zerfallen" wenn das Männchen sich eine weile nicht drum kümmert, das Weibchen es zerstört oder aber auch durch Temperaturunterschiede. Ich beobachte oft, dass die Nester meine Tiere sehr schnell zerfallen, wenn ich beim Fûttern einige Minuten die Abdekung öffne. Die Folie hällt also evtl. die Temperatur nicht stabil.

In wie weit hast du dich denn auch deine geplanten Nachzuchten vorbereitet und um welche Tiere handelt es sich bei deinem Zuchtpaar? (Flossenform und Farbe)

LG!
Salutations ardéchoises,

Tanja



...better be king in hell than a slave in heaven...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Malafunfun« (28. November 2012, 19:08)


Nikki

Moderator

  • »Nikki« ist weiblich

Beiträge: 706

Name: Nicole

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. November 2012, 19:47

Hallo ???,
um Dir wirklich gut helfen zu können, wäre es sinnvoll, ertmal mehr Informationen zu bekommen.

1. Um was für ein Becken handelt es sich (Größe, Beleuchtung, Filter, Strömung?)
2. Hast Du eine Nestbauhilfe ( z.B. Seemandelbaumblatt) verwendet?
3. Sind die Bettas allein im Becken?
4. Hast Du sie erst auf Sichtkontakt gesetzt, aber in gerennten Gefäßen, bevor Du sie zusammen gelassen hast?
5. Sind beide in einem guten gesunden Zustand?
6. Wie alt sind sie und wo hast Du sie her?
7. Wie reagieren sie aufeinander?
8. Wie hoch ist der Wasserstand?
9. Könntest Du Bilder vom Becken und den Bettas zeigen?

Sicherlich gibt es noch viele Fragen mehr, die von Bedeutung sein können.
Bettas reagieren unterschiedlich auf äußere Bedingungen und auch auf die zur Verfügung gestellten Partner.
Es kann Probleme geben, wenn ein Partner zu jung, zu alt, zu groß oder zu klein ist.
Manchmal harmonieren sie nicht so einfach, oder einer hat irgendwelche Probleme, die eine Paarung erschweren.
Manchmal brauchen sie eine längere Annäherungszeit mit ausschließlich Sichtkontakt, und manchmal hilft eine zeitweise Trennung von 2Wochen und dann ein neuer Versuch.
Wo das Problem bei Deinem Päärchen liegt, kann man nur beurteilen, wenn Du Deine ganz genaue Vorgehensweise detailiert beschreibst. Am besten mit Bildern.

Außerdem wäre es ein Gebot der Höflichkeit, wenn Du uns wenigsens Deinen Vornamen nennst, damit man Dich irgendwie ansprechen kann.
Die Angabe einer ungefähren Wohnregion wäre ebenfalls wünschenswert.
Dann wird Dir sicher gern weitergeholfen.

LG, Nicole

  • »Malafunfun« ist weiblich
  • »Malafunfun« ist ein PremiumUser

Beiträge: 603

Name: Tanja

Wohnort: Labégude, Frankreich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. November 2012, 20:15

Hi Nikki,

ich unterschreibe die Geschichte mit dem Namen, aber wenn jemand im Internet seinen Wohnort nicht nennen möchte, kann da wohl kaum einer was dagegen sagen :frageun:
Wohnort und Hilfestellung sollten nicht unbedingt voneinander abhängig sein, denke ich.

LG!
Salutations ardéchoises,

Tanja



...better be king in hell than a slave in heaven...

Nikki

Moderator

  • »Nikki« ist weiblich

Beiträge: 706

Name: Nicole

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. November 2012, 22:46

Hi Tanja,
abhängig vom Wohnort ist Hilfe natürlich nicht! aber es ist trotzdem manchmal hilfreich, zu wis

- Become a Member www.ibcbettas.org

Nikki

Moderator

  • »Nikki« ist weiblich

Beiträge: 706

Name: Nicole

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. November 2012, 22:51

Hi Tanja,
abhängig vom Wohnort ist Hilfe natürlich nicht! aber es ist trotzdem manchmal hilfreich, zu wissen in welcher Ecke jemand ansässig ist. Vielleicht auch um ggf.Zuchttiere vermitteln zu können.
Ist nur im eigenen Interesse, aber nicht zwingend.

Einen Vornamen finde ich aber schon netter, wenn man sich die Zeit nehmen soll jemandem zu helfen.
Ist einfach schöner im Umgang.

LG, Nicole

Otelo

Fortgeschrittener

  • »Otelo« ist männlich
  • Argentinien

Beiträge: 104

Name: Carlos

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. November 2012, 23:44

Hallo ????
Ich wollte vieles fragen aber Nikki hat schon alles gefragt.
Aber doch etwas, ich denke das wenn du keine Nestbauhilfe hast + die richtige Temp. + eine Folie drauf = Folie schwitzt und tropfe fallen runter und die das Nest kaputt macht.
Du kannst eine Plastik Wasserflasche unten und oben schneiden (Zylinder) und da tust die W. dann achte mal wie dein M reagiert. Ich habe so gehabt fast ein ganze Tag. Danach habe ich langsam die Flasche (Zylinder) hoch und das W. frei gelassen. Es hat sofort geklappt %/
Es ist immer Hilfreich wenn du dein Wohnort schreibst und natürlich auch dein NAME :da:
LG
:cofffee01: Carlos

  • »Malafunfun« ist weiblich
  • »Malafunfun« ist ein PremiumUser

Beiträge: 603

Name: Tanja

Wohnort: Labégude, Frankreich

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. November 2012, 08:31

Hi,

nochmal kurz Offtopic. Bitte nicht falsch verstehen, aber um die Vermittlung von Zuchttieren ging es hier ja nicht. Ich stelle mir halt vor, dass solche "Anforderungen" neue Mitglieder abschrecken könnte. Ich kenne kein Forum, wo man direkt darauf hingewiesen wird, den Wohnort anzugeben. Selbst das mit dem Namen kenne ich NUR auf diesem Forum so, nicht das mich das stört.

LG!
Salutations ardéchoises,

Tanja



...better be king in hell than a slave in heaven...

Nikki

Moderator

  • »Nikki« ist weiblich

Beiträge: 706

Name: Nicole

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. November 2012, 12:21

Hi Tanja und liebe/r Unbekannte/r,

natürlich liegt es nicht in meiner Absicht, jemanden zu vergraulen.
Falls das so rüberkam, möchte ich mich entschuldigen.
Bin halt altmodisch, und mag die für mich immernoch gängigen, für manch anderen "veralteten" Umgangsformen.

Eigentlich wollte ich nur bei der Lösung des Problems helfen, und würde das auch weiterhin gern tun. Natürlich unabhängig vom Wohnort, sondern im Sinne der Tiere.
Wenn ein Problem beim Zuchtversuch unerkannt und unverändert bleibt, kann es zur Folge haben, daß die Tiere keine Paarung schaffen und im schlimmsten Fall am Streß der immer wiederkehrenden erfolglosen Versuche eingehen können.

Aber damit man eine Vorstellung des Problems bekommt, wäre es nötig die Fragen zu beantworten.
Sonst kann man nur ins Blaue raten und keine sinnvollen Hilfsvoeschläge machen.
Alles weitere liegt nun bei Halter/in der Tiere.

LG, Nicole :helmut:

10

Freitag, 30. November 2012, 14:36

Hey :cofffee01: ...

bisher wurde JEDER darauf aufmerksam gemacht, seinen Vornamen anzugeben. Dies dient dem guten Ton hier im Forum, und die Vergangenheit zeigte, dass man damit auf einem guten und richtigen Weg ist.
Dementsprechend ist dies bitte auch von neuen Usern entsprechend zu beherzigen.

Die Diskussion bzgl. dem Wohnort gab es im Forum bereits, weshalb ich darauf nicht weiter eingehen werde.

@Tanja: hinzufügen möchte ich noch, dass sich der Hinweis von Nicole nicht aus dem "blauen heraus" ausgedacht wurde, sondern schon seit sehr langer Zeit hier im Forum zu gehandhabt wird. Dies zu nutzen, um hier eine Off-Topic - Diskussion darüber zu führen, entbehrt geglicher Grundlage, zumal Nicole als MOD... genau dafür hier ist, und ihre Freizeit zum Wohle uns Aller hier opfert.
Gruss S.W.
Rechtschreibfehler sind Eigentum des Verfassers.
Je größer der Dachschaden,
umso besser der Blick in die Sterne!

- Become a Member www.ibcbettas.org
  • »Malafunfun« ist weiblich
  • »Malafunfun« ist ein PremiumUser

Beiträge: 603

Name: Tanja

Wohnort: Labégude, Frankreich

  • Nachricht senden

11

Freitag, 30. November 2012, 17:41

@Sven,

vielleicht sollten gewisse Dinge ab einem gewissen Zeitpunkt mal ûberdacht werden. Nicht falsch verstehen, ich habe im Grunde nix gegen die Art und Weise. Es ist allerdings so das man mehr und mehr in den Medien sieht, wie Eltern angehalten werden ihre Kinder im Internet zu schützen. Es gibt hier ja nicht nur Leute über 18 und was passiert nun wenn eine minderjährige Person gewisse Infos einfach nicht geben darf? Sollen diese Leute dann dem Forum fernbleiben? Sicher, man kann auch einen falschen Namen benuzten usw. aber dann seh ich keinen Link mehr zu den Regeln.

Das ist wie mit der alten Kafi Haltung, welche "Gott sei Dank" ja längstens ûberholt ist.

Ich will keine negative Diskussion anzetteln und weiss sehr wohl, dass dieses Thema hier schon das ein oder andere Mal im Forum aufkam. Aber sich mal darüber Gedanken zu machen ist kein Verbrechen.
Salutations ardéchoises,

Tanja



...better be king in hell than a slave in heaven...

12

Freitag, 30. November 2012, 19:04

@Tanja,

vielleicht nochmal deutlicher:

Das Thema ist in diesem Thread nicht Inhalt. Der Hinweis von Nicole war durchaus berechtigt, und mein letzter, o.g. Beitrag war sicher verständlich genug, um "DIESE" Diskussion hier in dem Thread zu beenden.
Wenn Du dies dennoch weiterhin diskutieren möchtest, dann öffne bitte einen entsprechenden Thread im Smalltalk, oder hole einen der alten Threads zu diesem Thema aus der Versenkung.
Sollte hier nun weiterhin in diesem Thread darüber diskutiert werden, entferne ich die entsprechenden Beiträge, denn es würde niemandem gefallen, wenn "sein" Thread plötzlich dauerhaft off Topic wird.
Gruss S.W.
Rechtschreibfehler sind Eigentum des Verfassers.
Je größer der Dachschaden,
umso besser der Blick in die Sterne!

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

kampffisch, kaputt, Schaumnest

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch