Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kampffischforum.com - Wir schließen zum Ende April 2018 !. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shelly

Fortgeschrittener

  • »Shelly« ist weiblich
  • »Shelly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Name: Saskia

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. September 2013, 11:35

Bald soll mein erster Kampffisch einziehen :)

Kampffische faszinieren mich schon länger. Nun habe ich beschlossen, dass ein Betta splendens einziehen soll.


Ich möchte für den Kafi ein 54 Liter Aquarium kaufen (wahrscheinlich das tetra AquaArt 60 ), welches aber nochmal ein bisschen kleiner wird, weil ich einen Eck-HMF einbauen möchte. Ich hoffe, dass der Kafi sich darin wohl fühlen wird. Alternativ hätte ich ein 30 Liter Becken (tetra AquaArt 30), in dem bisher nur ein paar Schnecken leben. Dieses ist allerdings recht hoch und das soll ja nicht so gut geeignet sein.

Zu dem Kafi sollen auf jeden Fall einige Schnecken dazu. Außerdem überlege ich noch, ob ich Garnelen dazu setze (nur, wenn der Kafi wirklich ins 54 Liter Becken zieht, sonst finde ich das zu klein). Wenn dann würde ich Red Fire dazu setzen wollen. Die sind ja recht vermehrungsfreudig, daher sollte es kein Problem sein, wenn der Kafi etwas Garnelen-Nachwuchs futtert. Oder ist die Chance recht groß, dass Kafi's die Garnelen komplett wegfutter?


Das Becken soll auf jeden Fall dicht mit Pflanzen bewachsen sein, auch Schwimmpflanzen sollen ins Becken. Außerdem suche ich nach einer Wurzel, die einen Bogen macht, damit ein Raum zum hindurch schwimmen entsteht. Wenn ich sowas nicht finde, dann nehme ich 2 Wurzeln, die leicht geboten sind und stelle die so ins Becken, dass quasi ein umgedrehtes U mit Unterbrechung entsteht.


Habe ich noch was wichtiges vergessen?
Viele Grüße
Shelly und die Kuschelkater

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Shelly« (6. September 2013, 11:40)


Shelly

Fortgeschrittener

  • »Shelly« ist weiblich
  • »Shelly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Name: Saskia

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. September 2013, 11:42

Ich meine natürlich Wurzeln, die leicht gebogen sind (nicht geboten). Da man nur innerhalb von 5 Minuten editieren kann, konnte ich das nicht mehr verbessern. Sorry.
Viele Grüße
Shelly und die Kuschelkater

Snow_White

Fortgeschrittener

  • »Snow_White« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 134

Name: Alex

Wohnort: Wendelstein

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. September 2013, 11:54

Hey Shelly,
ich habe mein erstes AQ auch erst vor 5 Wochen eingerichtet, da soll Heute noch ein Kafi einziehen ^^
Einen HMF Eckmattenfilter habe ich auch und vergess deinen Heizstab nicht.
Mir wurde auch noch dunkler Kies ans Herz gelegt, da die Kafis eher dunkel haben möchten =)
Grüßle

Shelly

Fortgeschrittener

  • »Shelly« ist weiblich
  • »Shelly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Name: Saskia

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. September 2013, 11:57

Danke für die schnelle Rückmeldung.
Ja, ein Heizstab soll auch rein, hatte ich nur vergessen zu schreiben. Der soll in die Ecke hinter der HMF Matte.

Und ich habe sowieso noch schwarzen Kies, da ich ein bisschen sehr großzügig Kies für mein Garnelenbecken gekauft hatte. Das passt dann also :)
Viele Grüße
Shelly und die Kuschelkater

Snow_White

Fortgeschrittener

  • »Snow_White« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 134

Name: Alex

Wohnort: Wendelstein

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. September 2013, 12:02

Hey Shelly,
also ich wollte den Heizstab auch hintern HMF verstecken, aber da hat er leider nicht reingepasst :(
Jetzt ist er neben dem Filter, da ist des Wasser auch leicht in Bewegung ^^
Was für eine Pumpe benutzt du eigl. für deinen Filter?
Grüßle

- Become a Member www.ibcbettas.org

Shelly

Fortgeschrittener

  • »Shelly« ist weiblich
  • »Shelly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Name: Saskia

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. September 2013, 12:10

Wegen Pumpe muss ich noch schauen. In meinem 30 Liter Garnelenbecken habe ich eine kleine Zimmerbrunnenpumpe verwendet. Das klappt ganz gut. Die sollte eigentlich auch für 54 Liter ausreichen, hab die beim 30 Liter Becken auf kleinster Stufe, die kann also noch etwas mehr leisten. Wahrscheinlich wird es daher auch wieder die gleiche Pumpe.

Bei mir würde sogar in dem kleinen 30 Liter Becken noch ein Heizstab hinter den Eck-HMF passen, ich habe den recht großzügig eingerichtet. Das wollte ich im Kafi-Becken auch wieder so machen. Ich muss dann nur schauen, ob ich das Becken gleichmäßig warm kriegen, wenn der Heizstab in einer Ecke hinter einer Matte ist. Da ich aber schon von vielen Aquarianern gelesen habe, dass die das auch so machen, gehe ich erstmal mal davon aus, dass das klappt.
Viele Grüße
Shelly und die Kuschelkater

Shelly

Fortgeschrittener

  • »Shelly« ist weiblich
  • »Shelly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Name: Saskia

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. September 2013, 13:27

Mich würde auch noch interessieren, wie ihr meine Überlegung wegen den Garnelen seht. Ich habe da jetzt so viel unterschiedliches drüber gelesen. Der eine sagt, es klappt super, der nächste sagt, dass es gar nicht klappt und alle Garnelen weggefuttert werden.

Liegt das ausschließlich am Charakter des jeweiligen Kafi? Oder kann ich davon ausgehen, dass es vermutlich klappt, wenn das Becken wirklich gut zugewachsen ist und ich viele Versteckmöglichkeiten für die Neelchen schaffe? Ich hatte ja an Red Fire gedacht. Die gefallen mir gut, die sind relativ anspruchslos und die vermehren sich recht gut. Wenn etwas Nachwuchs gefuttert wird, ist es dann also nicht so schlimm. Oder wäre es grundsätzlich besser, eine etwas größere Garnelenart zu nehmen?
Ich habe aber auch von "anknabbern" gelesen. Heißt das, dass Kafi's eventuell auch die Garnelen verletzen, aber dann nicht auffuttern? Dann würde ja auch eine größere Garnelenart nichts nützen...
Viele Grüße
Shelly und die Kuschelkater

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shelly« (6. September 2013, 13:29)


Friedhelm

Fortgeschrittener

  • »Friedhelm« ist weiblich

Beiträge: 501

Name: Steffi

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. September 2013, 14:46

Hey,


Liegt das ausschließlich am Charakter des jeweiligen Kafi? ...


Genau so sieht es aus :laugh:
Habe hier einen Bock, der hatte nen Becken mit Übergangsgarnlenen (Rettungsunterbringung) und alles war gut...es waren nicht zuviele und es gab in der Zeit auch keine Babys...lediglich ein Paarungsschwimmen, das fand der Dicke nicht so prickelnd :lacher: aber alle Nelchen blieben heil.
Bei nem anderen Bock brauche ich gar niemals drüber nachdenken da auch nur eine Erwachsene Nele reinzusetzen....von dem Massaker habe ich schon geträumt. Der Bock lässt mir auch nicht eine Schnecke im Becken am Leben (abgesehen von der grossen Zebrarennschnecke) und mit der hat er regelmässig echt Streit.
Die darf nicht überall sitzen, dann gibts gebeisse und geschubse und gekloppe :pillepalle:
LG
Steffi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der Hirntod bleibt ja bei vielen jahrelang unbemerkt!

Milan

Fortgeschrittener

  • »Milan« ist männlich

Beiträge: 44

Name: Sascha

Wohnort: Essen (Oldenburg)

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. September 2013, 15:46

Huhu...

ich frage mich immer: Haben die Garnelen nicht unglaublich Stress, wenn da ein möglicher Fressfeind unermüdlich über ihnen kreist?
Selbst wenn der Fisch die Garnelen nicht anrührt... ich könnte mir vorstellen, dass so eine permanente Bedrohung ziemlich unangenehm sein muss. Geht mir nur gerade so durch den Kopf :coleg: ...

Liebe Grüße

Sascha :winks:

Lola.

Schüler

  • »Lola.« ist weiblich

Beiträge: 18

Name: Laura

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. September 2013, 17:32

Hallo Shelly,

zum Thema Garnelen und Kafi, ich habe ein zweites Becken mit White Pearls und wollte in mein Kafibecken eine kleine Gruppe Garnelen setzten (mehr oder weniger zum sauber halten vom Becken).
Ich habe unterschiedlich große Garnelen umgesiedelt, von 5 mm bis 15 mm, die ersten zwei großen wurden binnen Sekunden geköpft und anschließend gefressen :( die kleinen konnten sich anscheinend schnell genug verstecken..
Jetzt, nach gut einem Monat, habe ich noch drei Garnelen unter der Wurzel gefunden, denn gesehen habe ich sie noch nie (!), diese drei sind größer als alle anderen im reinen Garnelenbecken, obwohl sie nicht extra gefüttert werden.

Beim nächsten WW werde ich diese drei wieder umsiedeln, denn so versteckt und unter Dauerstress sollen sie auch nicht leben..

(Nur mal so als kleiner Erfahrungsbericht.. ;) )
Lg Laura :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lola.« (6. September 2013, 17:33)


- Become a Member www.ibcbettas.org

Friedhelm

Fortgeschrittener

  • »Friedhelm« ist weiblich

Beiträge: 501

Name: Steffi

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. September 2013, 17:40

Hey



ich frage mich immer: Haben die Garnelen nicht unglaublich Stress, wenn da ein möglicher Fressfeind unermüdlich über ihnen kreist?


also ich glaube darüber hat die Natur wohl noch nicht nachgedacht, aber wenn sie es tut, dann baut sie vermutlich einzelne Habitate für jedes Lebenwesen und alle werden Herbivore :sironie:
Als wir die Nelen aus oben beschriebenem Becken rausgenommen hatten, war ein Ei verloren gegangen... das einzelne Nelchen was daraus schlüpfte überlebte. Wir dachten allerdings wir hätten ein leeres Becken, der Kafi und die Nelen kamen in anderen AQ´s.
Also setzten wir Zwergkrallenfrösche da rein und das Nelchen HÄTTE echt Angst haben sollen, aber es geht ihr noch immer sehr gut, keine Häutungsprobleme, immer wenn ein Frog zu nahe kommt schwimmt sie schon lange vorher weg...sie ärgert gern mal die Frogs indem sie auf ihnen surft oder sie mit den Fühlern streichelt (das macht die Ratte absichtlich!!!). Wenns lebendfutter gibt ist sie die erste mit Futter, aber auch sonst hat sie sich ihre Proteine meist ewig vor den Frogs gesichert :laugh:
LG
Steffi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der Hirntod bleibt ja bei vielen jahrelang unbemerkt!

Friedhelm

Fortgeschrittener

  • »Friedhelm« ist weiblich

Beiträge: 501

Name: Steffi

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. September 2013, 17:44

Hey,

diese drei sind größer als alle anderen im reinen Garnelenbecken, obwohl sie nicht extra gefüttert werden.




öhm... gutes Proteinfutter macht viel aus ;-)
Viele glauben noch immer, dass Nelen nur Spirulina und Alge fressen :smi:
LG
Steffi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der Hirntod bleibt ja bei vielen jahrelang unbemerkt!

Lola.

Schüler

  • »Lola.« ist weiblich

Beiträge: 18

Name: Laura

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. September 2013, 17:54

Hey,
hm... gutes Proteinfutter macht viel aus
Viele glauben noch immer, dass Nelen nur Spirulina und Alge fressen
ja, da hab ich mich danach auch schlaugemacht, seitdem bekommen meine Nelen auch immer was vom Kafifutter ab ;)
Lg Laura :)

Milan

Fortgeschrittener

  • »Milan« ist männlich

Beiträge: 44

Name: Sascha

Wohnort: Essen (Oldenburg)

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. September 2013, 18:46

Hey,
also ich glaube darüber hat die Natur wohl noch nicht nachgedacht, aber wenn sie es tut, dann baut sie vermutlich einzelne Habitate für jedes Lebenwesen und alle werden Herbivore :sironie:
Hätte ich mir fast denken können, dass ich dafür 'nen Spruch kassiere ;-) ... dennoch wäre ich nicht gern Garnele, wenn in meinem "Mini-Habitat" ständig ein mordlüsterndes Flossentier über mir schwebt, mich anknabbern oder gänzlich verspeisen will :gooly: . Bin ich zu zart besaitet, wenn ich mir über das seelische Wohlbefinden einer Garnele 'nen Kopf mache? Das könnte wohl sein...

Gruß...
Sascha :winks:

Shelly

Fortgeschrittener

  • »Shelly« ist weiblich
  • »Shelly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Name: Saskia

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

15

Samstag, 7. September 2013, 11:35

Stimmt schon, in der Natur sind Garnelen natürlich auch nicht vor Fressfeinden sicher. Aber ich muss die Garnelen jetzt auch nicht unbedingt "absichtlich" bei einem Kafi rumschwimmen lassen, der sie ständig attakiert und sie fressen möchte.

Ich habe aber auch schon Berichte gelesen, bei denen die Garnelen vom Kafi mehr oder weniger unbeachtet ganz friedlich leben können. Oder der Kafi vielleicht mal ein Neelchen anstubst, aber mehr dann auch nicht. Wenn das so läuft, dann wäre das für mich in Ordnung.

Hm...überleg... Wäre es vielleicht sinnvoll, zuerst die Garnelen ins Becken zu setzen und erst später den Kafi dazu? Dann gehören die Garnelen da sozusagen schon hin... Könnte das was bringen?
Ansonsten würde ich es eventuell erstmal mir ein paar Garnelen aus meinen Garnelen-Aquarium ausprobieren und wenn es nicht gut geht, die Garnelen wieder zurück setzen bzw. auch wenn es gut geht, die Garnelen zurück setzen, weil dann zum Kafi eine andere Garnelenart soll (Red Fire).
Viele Grüße
Shelly und die Kuschelkater

- Become a Member www.ibcbettas.org

16

Samstag, 7. September 2013, 13:31

Hey,

also mein KF hatte erst gute drei Monate die Garnelen in seinem Becken völlig in Ruhe gelassen. Aber dann ging es plötzlich los. Es wurden immer weniger, bis gar keine mehr da waren. Die Garnelen hatten sich ab Jagdbeginn eigentlich nur noch im Javamoos aufgehalten. Aber trotzdem hat er eine nach der anderen erwischt.
Darüber sollte man sich im Klaren sein, wenn man Garnelen mit KF zusammen halten möchte. Es kann für die Nelen nach hinten los gehen. Es kann aber auch gut gehen. Man sollte aber von Anfang an damit rechnen, das es eben schief gehen kann.
Gruß, Tanja

Untiere gibt es nicht - nur Unmenschen

ZETA0

Fortgeschrittener

  • »ZETA0« ist männlich

Beiträge: 27

Name: Axel

Wohnort: Groß Denkte

  • Nachricht senden

17

Samstag, 28. September 2013, 17:09

Hallo zusammen,
also mein Kampffisch findet die Garnelen zum Fressen gern. Er räumt alle ab. Das geht soweit, dass er auch schon mal quer unter der Wurzel liegt und sich eine holt.

Gruß Axel

Alice

Fortgeschrittener

  • »Alice« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 82

Name: Alice

Wohnort: Fürstenfeldbruck

  • Nachricht senden

18

Montag, 30. September 2013, 11:44

Hallo,
mein Kafi war lange alleine mit 2 Rennschnecken im Cube und alles harmonierte gut, er hat sie nicht mal angesehen. Außerdem ist er zwar ein lebhafter Schwimmer, aber bisher eher ängstlich seinem Spiegelbild gegenüber.
Deshalb wagte ich es dann doch, 5 Red Fire reinzusetzen. Die waren allerdings noch jung (ca. 1 cm) und 4 davon wurden in den nächsten Tagen verspeist. Eine hat überlebt, aber ich sehe sie kaum.
Sie ist jetzt ausgewachsen und sehr schnell, allerdings anscheinend dem Kafi mittlerweile wohl zu groß, weil er sie nicht mehr attackiert.
Nach diesen Erfahrungen würde ich zuerst die Garnelen reinsetzen, warten, bis sie ausgewachsen sind und dann einen jungen Kafi dazu. Der Garnelen-Nachwuchs wird zwar so auch keine großen Chancen haben, aber die Alten doch eher.

LG von Alice
20l Nano-Cube mit einem Kafimann :hüpfer:

Shelly

Fortgeschrittener

  • »Shelly« ist weiblich
  • »Shelly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Name: Saskia

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 18:52

Hallo!

*seufz* Ich stehe aktuell wieder vor der Entscheidung, in welches Becken der Kafi soll... geplant war ja, ein 54 l Becken für den Kafi zu kaufen. Nun gefällt mir aber das Rekord 700 mit 70 l und 40cm Höhe besser als die meisten 54/60 l Becken. Aber 40cm Höhe ist wohl etwas hoch für einen Kafi, oder? Außerdem kam auch der Wunsch auf, wenn das Becken nun noch etwas größer wird, dann auf jeden Fall Garnelen dazu zu setzen oder ganz eventuell stattdessen eine ruhige Welsart (wenn es da eine Art gibt, die ruhig ist und hauptsächlich am Boden bleibt). Und wenn ich das richtig sehe, ist es ja besser, den Kafi ganz alleine bzw. "nur" mit Schnecken zu halten (für den Kafi oder auch für die Garnelen).
In meinem vorhandenen 30 l Becken würde der Kafi auf jeden Fall "nur" mit den Schnecken zusammen bleiben. Im Moment sind Blasenschnecken drin. Ich würde dann aber gerne noch 3-5 Geweihschnecken dazu setzen.

Aber mal abgesehen von meinem Wunsch in einem größeren Becken dann doch Garlenen dazu zu setzen...
Ist der Wasserstand für den Kafi in einem ein 40cm hohen Becken, welches dann mit Kies drin bei mir wohl vorne so 35cm und hinten ca. 30cm Wasserstand hätte (eventuell noch 1-2cm mehr) zu viel / zu hoch?
Ist es vielleicht sowieso besser den Kafi in das 30 l Becken zu setzen?

Sorry, dass ich nochmal mit der Überlegung, wo der Kafi am besten rein soll, nerve. Ich tue mich immer schwer mit solchen Entscheidungen und ich möchte ja, dass es dem Kafi gut geht.
Viele Grüße
Shelly und die Kuschelkater

Snow_White

Fortgeschrittener

  • »Snow_White« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 134

Name: Alex

Wohnort: Wendelstein

  • Nachricht senden

20

Freitag, 18. Oktober 2013, 07:37

Hallo Shelly,

soweit ich mich entsinnen kann, sind 30-40cm Becken höhe NOCH i.O., wobei 40cm schon eigl. zu hoch sind, da Kafis zum Luft holen ja an die Oberfläche schwimmen und wenn sie mal älter sind, dann können sie das eben nicht mehr so gut und schnell... bitte verbessert mich wenn ich Schwachsinn erzähle :da:
Bzgl. den ruhigen Welsen, kann ich dir Ohrgitterwelse empfehlen (Ja ich weiß nen Kafi hällt man alleine^^), da ich auch 4 davon habe und sie sich wirklich gut mit meinem Kafi verstehen... achja ich habe ein 63L AQ in welchem auch noch 2 Raubschnecken sitzen :)
Diese Welse habe ich mir damals geholt als ich ein Kieselalgenproblem hatte und die verstehen sie wirklich alle super!
Ab und an (sehr selten) fetzen sie mal von links nach rechts, aber zu 80% am Tag chillen die immer auf Steinen, Blättern, am Boden oder machen alles sauber^^

Lieber Gruß

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch