Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kampffischforum.com - International Betta-Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. Juli 2005, 14:59

Füttern

Was füttert ihr?
Wie oft füttert ihr?
Wie füttert ihr, wenn ihr zur Zucht ansetzt?

Gruss
Yagoline


>Ein grosser Mensch ist der, der sein Kinderherz nicht verloren hat.<
Mengste

Ines

go vegan

  • »Ines« ist weiblich

Beiträge: 839

Wohnort: aus deutschland bin aber z.Z. in italien

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Juli 2005, 16:51

RE: Füttern

hi
ich fuetter lebend futter - meist mueckenlerfen schwarxe rote und weisse und noch so anderes krabelvieh...und flocken und tabs fuer andere aq bewohner...
aber ich habe grade fest gestellt das meine neue corys ehewr angst vor den roten muela s hat.... das hamm die wohl noch nie gesehn^^
wissen die das die die essen koenne? ;) :P :rolleyes:
hmmmmdas mit der fuetterung zur zucht ansaetzung wuerd ichj auch gern wissen weilks nich wirklich funzt mit meinen letzten beioden....ich fuetter immer lebend futter (lebend nicht gefrohren^^)
me

3

Mittwoch, 13. Juli 2005, 18:55

habe gerade getrocknete rote Mülas ins Becken gekippt, kam aber nicht sonderlich gut an.
Erst wurde geguckt (ich könnt schwören, der Blick war vorwurfsvoll) und dann wurde weggeschwommen.
Mal sehen gehe nachher nochmal schauen.


>Ein grosser Mensch ist der, der sein Kinderherz nicht verloren hat.<
Mengste

Aki

Zucht aufgegeben

  • »Aki« ist männlich

Beiträge: 493

Name: verborgen

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Juli 2005, 20:28

Hallo,

ich füttere meine Kafis mit so ziemlich allem, was mir in die Finger kommt. Es gibt auch so diverse Spezial-Kafi-Futter, davon habe ich bisher Sakura und Tetra Betta ausprobiert. Beide mit Erfolg. Es soll auch ein Betta-Futer von Hikari geben, bin ich aber leider noch nicht rangekommen.
Außerdem bekommen meine Fische alle Arten von Mülas, sowohl lebende als auch gefrorene. Mit den getrockneten hab ich es noch nicht versucht, da bisher alle Fische, denen ich es angeboten habe, dankend abgelehnt haben. Dann füttere ich noch kleine Regenwürmer, Mikroheimchen und -grillen, Drosophila und manchmal auch ganz kleine Heuschrecken.
Flockenfutter gibts auch und dann hab ich noch so ein spezielles Forellenaufzuchtfutter, mit dem man aber sparsam umgehen muß, da die Fische sonst zu schnell wachsen und es zu Wirbelsäulenverkrümmungen kommen kann. Deshalb auch sehr sparsam einzusetzen.
Ältere Fische füttere ich auch eher sporadisch, also nicht täglich.

Gruß
Dirk

Netty

Fortgeschrittener

  • »Netty« ist weiblich

Beiträge: 550

Wohnort: Siegen/Kreuztal

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Juli 2005, 21:30

Hallo,
ich fütter an Frostfutter außschließlich rote Mülas. Naja ab udn an gibts auch Cyclops aber eher selten. An Trockenfutter verfütter ich das Granulat von Jan (sehr zu empfehelne, nehme keinanderes mehr) udn Cyclops Eeze.

bevort ich sie zur Zucht ansetze fütter ich sie gut mit rotn Mülas (Frost) an.
Aufzucht fütter ich mit Artemai-Nauplien udn Cyclops Eeze.


Nicht mehr füttern wen sie gepaart haben!!!

LG
Netty
Meine Betta Zuchtseite

MyNightHome

- Become a Member www.ibcbettas.org

Ines

go vegan

  • »Ines« ist weiblich

Beiträge: 839

Wohnort: aus deutschland bin aber z.Z. in italien

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Juli 2005, 21:38

hi beide nocht mehr fuettern wenn sie sich gepaart haben??auch sie nich?
me

Netty

Fortgeschrittener

  • »Netty« ist weiblich

Beiträge: 550

Wohnort: Siegen/Kreuztal

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Juli 2005, 21:56

Hallo Ines,
Du meinst nicht mehr oder?
Wenn das mädel raus ist, klar sdann soll sie gepeppelt werden mit reichhaltigem Futter aber der Bock net solange er pflegt.

LG
Netty
Meine Betta Zuchtseite

MyNightHome

Sascha

Fortgeschrittener

  • »Sascha« ist männlich

Beiträge: 450

Wohnort: Hemmelte

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Juli 2005, 19:48

hi!

@ netty: du hast oben irgendwo geschrieben, dass du ausschließlich rote mülas fütterst! hab mal gehört, dass die nicht sehr nahrhaft sein sollen und man besser weisse oder schwarze nehmen sollte, die würden dem fisch besser bekommen!


mfg sascha

Netty

Fortgeschrittener

  • »Netty« ist weiblich

Beiträge: 550

Wohnort: Siegen/Kreuztal

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Juli 2005, 21:20

Hallo,
nicht nahrhaft? Die sind sogar mehr als Nahrhaft deshalb soll man nicht zuviel davon geben.
Abgeraten wird meist von roten Mülas wegen der schmutzigen gewässer worin sie meist gezüchtet werden. deshalb besser etwas mehr bezahlen als die ganz günstigen.
Ich hatte bisher keine Probleme durch die Roten aber das kann man eben nicht verallgemeinern, es gibt halt auch andere Erfahrungen und kann somit nur für mich sprechen udn auch für meinen freund der sie schon 10 Jahre ohne Probleme verfüttert.

An weiße oder schwarze gehen meine betta net ran, hab ich schon probiert.

LG
Netty
Meine Betta Zuchtseite

MyNightHome

heiko schuetter

unregistriert

10

Montag, 25. Juli 2005, 09:29

moin zusammen.......

gerade jetzt in den warmen monaten kann man die futterpalette wunderbar erweitern......blattlaeuse (auf disteln u. himbeerstraeuchern), wasserfloehe, mueckenlarven ( ein paar wassergefaesse im garten)......

und wenn irgendein futter nicht gerade gierig angenommen wird, weil es vielleicht unbekannt ist, nutze ich einfach den futterneid aus (aufzuchtbecken).

das mit den schwarzen mueckenlarven kann ich bei den einzeln gehaltenen tieren nur bestaetigen, selbst nach einer kleinen hungerperiode wird das nicht gerne genommen.

gruss
heiko

- Become a Member www.ibcbettas.org

Sascha

Fortgeschrittener

  • »Sascha« ist männlich

Beiträge: 450

Wohnort: Hemmelte

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Juli 2005, 22:23

hi!

@ines: vielleicht war nahrhaft der falsche ausdruck aber ich meine, dass die irgendwie nicht so gesund oder so sind. vielleicht kann man es damit vergleichen, dass man seine fische mit hamburgern und pommes füttert :O
sie wachsen davon zwar recht gut und nehmen es auch gerne an aber es soll nicht so gut für die tiere sein, sodass sie davon eine weniger hohe lebenserwartung haben!
naja es wurde mir eben auch nur von unserem zoofachhändler erzählt.
er züchtet selber kampffische und ist meiner meinung nach sehr kompetent.
ob es stimmt weiss ich allerdings auch nicht.

mfg sascha

12

Donnerstag, 28. Juli 2005, 23:15

Hallo,
mit dem Futter ist es wie mit allen:Nur Mülas=ernährung zu einseitig....Nur Flocke auch nicht so toll.
Am besten so abwechslungsreich wie möglich. Also Lebendfutter von Artemia über Pantoffeltierchen, Blattlläusen, Wasserflöhen, Mülas, Mikrowürmchen und auch Tubifex.
Frostfutter und Flocke/Granulat genauso wie Futtertabs.
Da ich auch L-Welse habe, kommen meine Fische auch in den Genuss von Grünfutter.Spinat, Kartoffel, Gurke und was sich noch so alles findet.Probieren geht über studieren.
Grüsse Rainer

Aki

Zucht aufgegeben

  • »Aki« ist männlich

Beiträge: 493

Name: verborgen

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Juli 2005, 23:20

Hallo Rainer,

aber auch nicht alle L-Welse fressen Grünfutter, nicht wahr.

Gruß
Dirk

14

Freitag, 29. Juli 2005, 12:01

Hi Dirk,
nicht alle,aber die meisten meiner! ;)
So kommen auch meine anderen Fische in den Genuss Grünfutter zu probieren-ob sie es dann auch tun bleibt ihnen überlassen.
Grüsse Rainer

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch